StartseiteAktuellesIn eigener Sache

In eigener Sache

Liebe Theaterbesucher*innen,
mit gemischten Gefühlen blicken wir zurück auf die 39. Spielzeit. Das letzte Drittel war ein Wechselbad der Gefühle. An einem Tag zwei divergierende Ereignisse: die Trauerfeier einer lieben Wegbegleiterin und die Premiere einer gelungenen Jugendtheaterproduktion! Den inneren
Schalter innerhalb weniger Stunden entsprechend umzuswitchen, hat Kraft gekostet. - Am 13.06. mussten wir Abschied nehmen von unserer lieben Jutta Tschoeke, Mitbegründerin unseres Theaters, Mitbewohnerin unserer Hausgemeinschaft und für lange Jahre aktives Mitglied in unserem Verein. Wenige Tage später erhielten wir die traurige Nachricht vom Weggang von Dr. Hermann Glaser, dem prägendsten Kulturpolitiker in Nürnberg. Er, der sich vor allem für die Kultur von unten eingesetzt hat, hat auch unsere Einrichtung im damals vernachlässigtem ´Glasscherbenviertel´ Gostenhof nachhaltig unterstützt. Er hat an uns geglaubt. Und dafür möchten wir ihm nachträglich herzlich danken, ebenso natürlich Jutta, denn ohne ihren Glauben an die Vision ein Theater inmitten einer No-go-Area aufzubauen, könnten wir nun nicht unsere 40. Spielzeit einläuten. Wir werden beide in respektvoller, ehrender Erinnerung behalten.
Am 21. September starten wir mit einer Art ´Wandertheater´ in die 40. Spielzeit. Mit ´being DON QUIJOTE?‘ verlassen wir unsere heimelige Bühne und folgen DON und Sancho Panza ins wilde Gostenhof, um mit ihm dort seine verrückten Abenteuer hautnah zu erleben. Gelegenheit zum Mitwandern und Schauen haben Sie, liebe Besucher, bis 19.10. Wir bitten um rechtzeitige Reservierung, denn dafür steht nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung.
Wie immer geben sich zahlreiche hochkärtige Musiker und Bands im Hubertussaal die Klinke in die Hand, so die Monika Roscher Bigband, Chansonette Cordula Wirkner und Klaus Gramß, Mambo Franconia, das ´storytelling´ Reiner Klausfelder Vocal Chamber-Jazz Quintett, Ray Wilson mit ´Genesis Classic´ und das Midnight Story Orchestra gibt zum 10jähriges Jubiläum sein Bestes.
Auch freuen wir uns auf die Nürnberg Premiere des vielfach ausge-zeichneten Comedystars Matthias Egersdörfer am 23.10. im Gostner, auf El Mago Masin, der seine aberwitzige Eselstour noch einmal Revue passieren lässt und auf die Schüttelreime Ludwig Müllers. Und in unserer Theaterkneipe LOFT tanzt an theaterfreien Tagen ´der Bär´. Schauspieler und Maler Tammo Winkler lädt am 13.09. zu seiner Vernissage ein und die Konzertreihen Buddes Kammergroove & LoFi werden fortgesetzt.
Ein Tipp für die Saison 18/19: Abonnieren Sie jetzt, es ist noch nicht zu spät! Unser brandneues Spielzeitheft mit vielen günstigen ABO Angeboten liegt aus! Wir beraten Sie gerne und nehmen Ihre ABO-Wünsche entgegen.
Nun sind wir gespannt auf die kommende Spielzeit und würden uns freuen, wenn Sie wieder mit dabei wären.
Gisela Hoffmann & Team des Gostner Hoftheaters