StartseiteAktuellesIn eigener Sache

In eigener Sache

Liebe Theaterbesucher*innen,

Frühjahr/Sommer sind irritierend, wie eh und je! Eigentlich müssten wir uns längst daran gewöhnt haben, wie auch an all die mehr oder minder Furcht einflößenden News, die uns täglich aus den Nachrichten entgegenspringen. Tun wir aber nicht! Sei es die gefährliche Kriegstreiberei chaotischer Regent*innen, der erschreckende Rechtsruck, die sexuellen Übergriffe im Showbiz, die prosperierende Waffenindustrie oder das Warten auf eine neue Regierung. All das hat uns dazu bewogen, dass auch wir, als Theater zusammen mit vielen Bühnen Bayerns, öffentlich und explizit Haltung zeigen und uns klar für die Freiheit der Kunst und gegen Rassismus und Ausgrenzung einsetzen. Deshalb herzliche Einladung zu unserer „gemeinsam grenzenlos“ Matinée am 10.06.18 um 11.00h im Rahmen der bay. Theatertage in Fürth im Theaterzelt (Näheres S. 33 oder auf unserer Webseite).
Fazit: Wir sind noch nicht abgestumpft und das in jeder Beziehung! Theater ist dazu da, Finger in Wunden zu legen, aber auch zu feiern und vergnügliche Stunden zu verleben. Bis wir Sie und uns in die meist kulturfreie Sommerpause verabschieden, kommt der Gostner Motor nochmal richtig auf Touren. Trotz Fußball WM und womöglich theaterunfreundlichen heißen Temperaturen (die wir trotzdem herbeisehnen) gibt es Schauspiel, Lesungen, Konzerte, Kabarett vom Feinsten in unseren drei Spielstätten sowie die letzte Premiere dieser Spielzeit: „Der Junge mit dem Koffer“ von Mike Kenny im Hubertussaal. Auch die WM Deutschland-Spiele können Sie gerne in unserem idyllischen Innenhof verfolgen und vor- oder nachher mit einem Theater- oder Konzertbesuch verbinden. Und natürlich herzliche Einladung zu unserem legendären GostnerSommerTheaterfest in- und outdoor am 21.07.18 ab 20.00h bis in den frühen Morgen.
Nun sagen wir danke für Ihr Interesse und Ihre/n Besuch/e, wünschen Ihnen und uns wunderschöne Ferien und hoffen auf ein Wiedersehen im Herbst mit viel Kultur in unseren Spielstätten. Gisela Hoffmann & Team des Gostner Hoftheaters