StartseiteAktuellesIn eigener Sache

In eigener Sache

Liebe Theaterbesucher*innen,
nun müssen wir uns bald an die Zahl 9 gewöhnen, wie schnell die 8 vorüberzog! Ein Wimpernschlag! Was war da noch? Und wie war es, das 2018? Meteorologisch heiß und wüstenhaft, politisch chaotisch mit Rechtsdrall, theatral überwiegend fulminant. Eigentlich war alles drin, was man sich im Leben wünscht, viel viel Spannendes, Buntes, aber auch Erschreckendes, zumindest was die gesellschaftspolitische Lage angeht. Und so wird es wohl auch bleiben. Dem Rechtsruck aber werden wir - im ´gemeinsam grenzenlos´ Bündnis - mit Kreativität und guter Laune begegnen. Mit Energie und Power wollen wir viele andere, die für Toleranz und Weltoffenheit eintreten, anstecken. Am 18.05.19 rufen „Die VIELEN“ zu einer glänzenden Großdemo mit vielen Kulturschaffenden in Berlin auf und wir sind in Nürnberg mit einer bunten Demo dabei. Bitte schon jetzt vormerken!
Rückblickend war unser „being DON QUIJOTE?“ nach Cervantes der Knüller. Die Tour de force durch Gostenhof hat sich zum Publikumsrenner entwickelt, deshalb dürfen Sie sich im Juni/Juli auf eine Wiederaufnahme freuen.
Ins neue Jahr starten wir mit der Eigenproduktioen „CHIFFREN“ von Dawn King, einem Spionagethriller der Extraklasse, und im Februar folgt dann die Uraufführung von „Caligula und das Mädchen auf der Treppe“ von Helwig Arenz, der dafür bereits mit zwei Auszeichnungen geehrt wurde. Eine Lovestory in gegensätzlichen familiären Welten. Wir sind gespannt!
Und dazwischen gibt es wie immer hochwertige Konzerte, Kabarett & Comedy in unseren drei Spielstätten: im Gostner, LOFT und Hubertussaal.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und hoffen, dass Sie uns auch 2019 die Treue halten. Herzlichen Dank!
Gisela Hoffmann & Team des Gostner Hoftheaters

P.S. Und noch etwas: Wir haben einen neuen Vereinsvorsitzenden! Michael Ziegler wird uns die nächsten Jahre begleiten. Herzlich willkommen im Club! Wir freuen uns!