StartseiteAktuellesIn eigener Sache

In eigener Sache

Liebe Theaterbesucher,
kaum hat das neue Jahr begonnen, nähern wir uns schon dem Ende der Spielzeit 16/17. Verrückt, nicht wahr? Und gleichzeitig sind wir intensiv mit der Planung der darauf folgenden Saison beschäftigt.
Das Jahr 2016 endete besorgniserregend: der Terror rückte näher, schürte Ängste, Fremdenfeindlichkeit und Rachegelüste. Für uns als Theater gilt jedoch nach wie vor: Hass darf keinen Gegenhass erzeugen.  
Mit unseren Eigenproduktionen wollen wir vor allem aktuelle gesellschaftspolitische Themen spiegeln, hinterfragen, zur Diskussion anregen. So hat am 08.03. „Phantom (Ein Spiel)“ von Lutz Hübner Premiere – eine rasante Parabel über Klischees, Verallgemeinerungen und Vorurteile – , gefolgt im April vom „Herzerlfresser“ von Ferndinand Schmalz, dem Shootingstar der neuen Dramatikerszene. Ein Thriller der anderen Art, angesiedelt in einem obskuren Dorf mit schrillen Gestalten.
Gespannt sind wir auf Sigi Zimmerschieds neues Programm „Der siebte Tag“, dem wortgewaltigen, kabarettistischen Unikum aus Passau mit seiner unverwechselbaren, grandiosen Mimik zu Gast im Gostner und im Hubertussaal. Eben dort ist auch die Golden Girls GmbH mit ihrem Aufstand im Altenheim (mit skurrilem Rollator-Ballett), mit dem sie bereits letztes Jahr für Furore gesorgt haben, zu erleben. Und alle Jahre wieder können Sie bei bekannten Genesis Rhythmen des kongenialen Sängers Ray Wilson in nostalgischen Erinnerungen schwelgen. Zudem haben Sie Gelegenheit, Ihr Englisch bei Richard Martins hintergründigen und kurzweiligen Tales am 22.03. aufzufrischen.    
Gerne möchten wir Sie zu zwei besonderen Premieren in den Hubertussaal einladen: Das Midnight Story Orchestra hat den großen Alchemisten und das Theater Dreamteam (mit Darstellern mit und ohne Behinderung) die humorige Komödie „Allein unter Würmern“ im Gepäck. Außerdem erwarten Sie ein hochkarätiges Konzert mit Thilo Wolf & Norbert Nagel , ein ungewöhnliches Opernkabarett mit Annette Postel sowie ein Abend mit Musik & Tanz des Griechischen Kunstclubs.  
In unserer Theaterkneipe Loft ist ebenfalls viel geboten. Herzliche Einladung zu zwei Vernissagen: Im März mit Zeichnungen des syrischen Asylsuchenden Abdo Khaled und im April mit Werken der Kunststudentin Josepha Schundau. Budde Thiem mit seinen Kammergroove-Konzerten ist ebenso dabei wie Vicky Pohl & friends und Jan Bratenstein mit verschiedenen Lo-Fi Konzerten. Außerdem verspricht eine Collage von Woody Allen und Ernst Jandl „Allen Ernst“ am 08.04. dadaistisch Groteskes.
Wir hoffen, dass Sie in unserem facettenreichen Programm fündig werden, wünschen gute Unterhaltung und freuen uns auf Ihren Besuch                                                    
Gisela Hoffmann & Team des Gostner Hoftheaters