StartseiteAktuellesIn eigener Sache

In eigener Sache

Liebe Theaterbesucher,
in wenigen Monaten beschließen wir unsere nunmehr 38. Spielzeit. Sie war, wie immer aufregend, abwechslungs- und arbeitsreich, ganz nach Karl Valentins Spruch „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“. Aber nicht nur Arbeit. Es gibt auch viel Positives zu berichten: Unsere Eigenproduk-tion „Stück Plastik“ von Marius von Mayenburg war der Renner der Saison mit 16 umjubelten und ausverkauften Vorstellungen. Nicht nur die Presse, auch unsere Gäste waren des Lobes voll. Aus diesem Grund freuen wir uns auf die Wiederaufnahme im November 2017.
Des weiteren durften wir im März die Karl-Bröger-Medaille entgegennehmen. Die Preisverleihung im Karl-Bröger-Haus haben wir zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Uli Maly, Michael Ziegler, Fitzgerald Kusz und vielen Freunden und Kollegen ausgiebig gefeiert. Ein herzliches Dankeschön für diese Auszeichnung.
In den letzten Monaten haben wir nicht nur unseren Spielplan 17/18 vorbereitet, wir waren auch in Sachen socialmedia überaus aktiv und haben uns mit vielen Bühnen Bayerns vernetzt, um für eine offene, tolerante  Gesellschaft einzutreten. Alle beteiligten Kultureinrichtungen laden nun zu einem gemeinsamen Aktionstag am 01.07. ein, an dem wir vor und nach den Vorstellungen mit Ihnen, liebes Publikum, über aktuelle zeitkritische Themen ins Gespräch kommen wollen. Herzliche Einladung dazu!
Unseren Spielplan für 17/18 stellen wir am 11.05. vor. Sie erhalten dabei unsere druckfrische Spielplanbroschüre für die gesamte nächste Saison, sowie ausführliche Infos über unsere Eigenproduktionen, die verschiedenen ABO-Linien, sowie unsere Spezialangebote. Zudem habe Sie Gelegenheit, sich gleich die besten, günstigsten oder auch exklusivsten Plätze zu sichern!
Bevor wir aber an die Saison 17/18 denken: Es ist noch viel los in unseren Spielstätten! Und wenn es warm wird, kein Problem: Das Gostner ist klimatisiert! Unser „Herzerlfresser“ von Ferdinand Schmalz ist bis Ende Mai im Gostner zu sehen und im Hubertussaal freuen wir uns auf die zweite Premiere in Kooperation mit dem Staatstheater „Wir alle für immer zusammen“ von Guus Kuijer, die turbulente Geschichte der jungen Polleke.Wenige Tage später folgt dann die letzte Premiere dieser Saison, diesmal im LOFT. „All das Schöne“ von Duncan Macmillan erzählt einfühlsam, was das Leben lebenswert macht.
Dazwischen versäumen Sie bitte nicht die Wiederaufnahmen unserer Erfolgsstücke für junges Publikum „So lonely“ von Per Nilsson und den Dauerbrenner „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf im Hubertussaal. Außerdem  gastieren im Hubertussaal SIX PACK mit ihrer A Cappella Comedy Show und Otti Fischer mit seiner Band. Im Gostner haben Ecco Meinecke aus München und Alexandra Völkl aus Fürth neue Chansons im Gepäck und Café del Mundo verzaubert mit virtuosen Gitarrenklängen. Im LOFT  gibt es noch eine Vernissage mit Werken von Ruben Trawally, diverse LOFI Konzerte, Buddes Kammergroove und Konzerte des Griech. Kunstclubs. Darüber hinaus präsentieren unsere beiden Theaterjugendclubs ihre Arbeiten, außerdem sind die Bay. Theaterjugendclubtage zu Gast im Gostner. Den krönenden Abschluss bildet schließlich wie immer unser legendäres Sommertheaterfest am 15.07. in und um das Gostner herum.
Nun wünschen wir Ihnen und uns eine stressfreie Auszeit und wunderschöne, erholsame Ferien. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Herbst mit vielen kulturellen Leckerbissen und auf licht.blicke.9 - dem internationalen Theaterfestival für junges Publikum                                                              Gisela Hoffmann & Team des Gostner Hoftheaters