StartseiteEnsembleWürzberger, Silke

Würzberger, Silke

sille
Tätigkeit: Regie

Silke Würzberger, geb. 1987, war von 2011 bis 2015 bereits mehrfach am Gostner Hoftheater als Regieassistentin tätig - u.a. bei "Quo Vadis Gostenhof"/"Heimwege"/"Egmont" (Konzept/Regie: Lumpenbrüder Productions), "Tschick" (Regie: Thomas Stang) und "Warteraum Zukunft" (Regie: Stephan Hoffstadt). "Nichts. Was im Leben wichtig ist" war 2014 ihre erste eigene Arbeit als freie Regisseurin. Silke leitet am Gostner Hoftheater den Stadtteiljugendclub "Gost Act".
Aktuelle Produktion: "Name: Sophie Scholl", "Meine Schwester ist eine Mönchsrobbe", "Phantom (Ein Spiel)"