StartseiteKulturrucksackÜber UnsWas ist der Kulturrucksack für Mittelschüler*innen?

Was ist der Kulturrucksack für Mittelschüler*innen?

Was ist der Kulturrucksack für Mittelschüler*innen?

ueberuns1

Das Gostner Hoftheater hat mit Beginn des Schuljahres 2010/11 den "Nürnberger KulturRucksack für Hauptschulen" (inzwischen Mittelschulen) ins Leben gerufen. Das "Gostner" konzentriert sich dabei auf die Klassenstufen 5/6, und will den Jugendlichen professionelle, künstlerische Erfahrungen anbieten, samt praktischen Einblicken in die vielen Sparten der Kunstwelt. Dabei besuchen die Klassen verschieden Kultureinrichtungen und bekommen einen intensiven Einblick in die Nürnberger Kulturlandschaft. Im laufenden Schuljahr können dank unserer Sponsoren insgesamt 42 Klassen den Kulturrucksack nutzen. Wieder dabei sind die Friedrich-Wilhelm-Herschel-, Johann-Daniel-Preißler-, Carl-von-Ossietzky-, und Georg-Ledebour-Mittelschule, die Sonderpädagogischen Förderzentren an der Bärenschanze und Paul Moor Schule sowie die Mittelschulen Hummelsteiner Weg und Sperberstraße. Neu hinzugekommen ist die Mittelschule Neptunweg. Das Angebot richtet sich im Schuljahr 16/17 erneut an die 5. und 6. Jahrgangsstufe. Der Kulturrucksack startet in diesem Schuljahr wahlweise mit einem Besuch in der Kunstvilla oder dem Albrecht Dürer Haus. Im Februar geht es „auf AEG“, zum Jugendkonzert „Mit Charlie um die Welt“ mit Hilde Pohl, Yogo Pausch und Christofer Varner. Zum ersten Mal beteiligt sind auch der Kreisjugendring und das Nürnberger Menschenrechtszentrum, die im Frühjahr „Meine Rechte – deine Rechte – Kinderrechte“ interaktiv untersuchen. Den Abschluss bildet das Jugendtheaterstück „Wir alle für immer zusammen“, eine Kooperation zwischen Gostner Hoftheater und Staatstheater Nürnberg. Wie immer wurde bei der Auswahl der Angebote besonderer Wert auf die Interaktion mit den Schülergruppen gelegt, sodass zu jedem Programmpunkt ein Workshop o.ä. gehört und die Schüler*innen aktiv mit einbezogen werden. Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass der Kulturrucksack, sowohl von Seiten der Schüler*innen als auch der Lehrkräfte, hervorragend angenommen wird. Vor allem die Workshops stellen einen direkten Kontakt zur Kunst- und Kulturwelt her, bauen Schwellenängste ab und motivieren die Schüler*innen zum Wiederkommen. Nach den Vorbereitungen auf die Theaterbesuche wissen die Klassen nicht nur abstrakte Begriffe und theatrale Umsetzungen zu deuten, sondern werden auch auf die inhaltlichen Schwerpunkte vorbereitet. So wird ein Theaterbesuch – oftmals der erste – zum Erlebnis und die Lehrer können der Vorstellung entspannt entgegen sehen.

 

Was kostet der Nürnberger KulturRucksack?

Die Finanzierung des Nürnberger KulturRucksacks basiert zur Zeit auf der Förderung der Stadt Nürnberg und der Unterstützung durch Stiftungen, Fonds und Sponsorleistungen der lokalen Wirtschaft sowie durch Privatpersonen. Die über Spendengelder zu finanzierenden Gesamtkosten pro Jahr und Kind belaufen sich auf ca. 65 Euro. Durch die Übernahme dieser Kosten werden die Besuche der Kultureinrichtungen zu einem symbolischen Preis von je 1,25 Euro für die einzelnen Schüler möglich. Schön ist es natürlich, wenn Paten für ganze Schulen gefunden werden, denn so können alle Kinder eines Jahrgangs am Projekt teilnehmen.

Schicken Sie uns eine Nachricht

10 + 5 =