StartseiteWeitere InformationenProjektePreißler Theater AG: "Stop Bullying - Preißler zeigt Respekt"

Preißler Theater AG: "Stop Bullying - Preißler zeigt Respekt"

Im Schuljahr 2015/16 arbeiteten die Teilnehmer*innen der Johann-Daniel-Preißler Theater AG mit der Lehrerin der Schule Denise Klement, unserer Theaterpädagogin Nathalie Reinecke und der Assistenz der Theaterpädagogik Paula Linke an einem Projekt mit dem Titel „Stop Bullying! Preißler zeigt Respekt“. Erarbeitet wurde dabei die Aufführung eines selbstproduzierten Theaterstücks zum Thema Mobbing, um auf die Allgegenwärtigkeit von Mobbing hinzuweisen.
Von der Theater AG wurden in den Klassen  der Klassenstufen 7-10 Fragebögen (von der Theaterpädagogik des Gostner Hoftheaters entworfen) verteilt, auf denen jede*r Schüler*in anonym von seinen*ihren individuellen Erfahrungen mit Mobbing berichten konnte. Diese Fragebögen wurden von knapp 300 Schüler*innen ausgefüllt und waren das Grundmaterial für den Stücktext. Ergänzt wurden diese Statistiken durch Hintergrundinformationen zu Mobbing, Arbeit nach den Methoden von Augusto Boals „Theater der Unterdrückten“ und Recherchen zu durch Mobbing induzierte Suizide.
Das auf diese Weise entstandene Stück folgte keiner Handlung, sondern zeigte im Rahmen einer „Wissenschaftlichen Präsentation“ durchgeführt von drei „Professoren“ die Ergebnisse der Umfrage, gemischt mit Mobbing-Szenen und Beispielen. Durch eine mediatisierte Publikumsbeschimpfung zu Beginn des Stücks (aus den Lautsprechern hörte man eine Soundcollage aus Beleidigungen, während die Schüler*innen stumm das Publikum umrahmten und durch Zeigegesten die Aussage der Audiocollage unterstrichen) wurde das Publikum außerdem in die Situation des Opfers versetzt.
Allerdings wurden die Zuschauer nicht so entlassen: Die drei „Wissenschaftler“ leiteten aus ihren Beobachtungen und Statistiken den Handlungsbedarf ab, ein freundlicheres Schulklima zu erzeugen und baten die Zuschauer zu diesem Zweck, an einem Experiment teilzunehmen: Durch die Theater AG wurden laminierte „Komplimentkärtchen“ ans Publikum verteilt, mit der Aufforderung, diese Karte innerhalb der Schule immer wieder weiterzugeben, um einen ersten Schritt in Richtung eines freundlicheren Miteinanders zu tun.

mg3965mg3972mg3975mg3979mg3984mg3988mg3998mg4004mg4017mg4024mg4044mg4049mg4052img3961preisslerhp